Heilpraxis Kania

Vlijmener Str. 6
65510 Idstein

Tel.: +49 (6126) 5919702

Eine Email senden

In jedem Nasengang befinden sich drei sogenannte Nasenmuscheln, welche mit Schleimhaut überzogen und stark durchblutet sind.

Die Nasenmuscheln liegen z. T. über den Belüftungsöffnungen der Nasennebenhöhlen und haben in erster Linie die Funktion, durch ihre vergrößerte Oberfläche die Atemluft zu erwärmen und zu reinigen.

Ähnlich der Ohrmuscheln und der Fußsohlen finden sich zudem auf den Nasenmuscheln sogenannte Reflexzonen, die einen Bezug zu inneren Organen haben.

Bei der Nasenreflexzonen-Therapie wird ein mildes Öl mittels eines dünnen Watteträgers auf der  Schleimhaut der Nasenmuscheln aufgetragen. In der Folge kommt es zu einem verstärkten Sekretfluss mit der Ausleitung der den Körper belastenden Substanzen.

Traditionelle Anwendungsbereiche

  • Nasennebenhöhlenentzündungen
  • Kopfschmerzen